Göreme im Türkei-Lexikon

Hinter dem märchenhaft anmutenden Feengebirge liegt die Stadt Göreme. Die Siedlungsgeschichte von Göreme lässt sich zurückverfolgen bis ins römische Zeitalter. Aus dieser Zeit stammen auch die einzigartigen Wohnhöhlen und die in den Fels eingeschlagenen Kirchen, die dem Ort ein mystisches und geheimnisvolles Flair verleihen. Diese auf traditionelle Weise in den Fels gemeißelten Wohnungen und Kirchen sind zugleich auch die Hauptattraktion des Ortes. Der Grund für diese ganz besondere Art der Architektur ist darin zu finden, dass Stein das einzige Baumaterial war, das zur Verfügung stand und dieser Stein durch die vulkanischen Besonderheiten sehr gut zu bearbeiten war.

In den so entstandenen Hohlräumen kann man noch heute Wandmalereien bewundern, die zum Teil noch aus der byzantinischen Zeit stammen. Viele der unter Denkmal stehenden Felsenkirchen und Klöster sind heute Freiluftmuseen, deren Besichtigung mehr als lohnenswert ist.


In diesem Artikel wird das Thema Göreme behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum