Düden-Wasserfälle im Türkei-Lexikon

Die viel gerühmten Düden-Wasserfälle erreicht man vom Busbahnhof in Antalya aus mit Minibussen. Einer der beiden Wasserfälle befindet sich dort, wo der Fluss Düden aus dem Taurus-Gebirge entspringt. Ein wenig nordöstlich von Antalya, kann man den kleineren Wasserfall von beiden bestaunen. Mit dem Wasser dieses Flusses erfolgt auch die Bewässerung der Baumwollfelder, sodass es in den Sommermonaten durchaus einmal dazu kommen kann, dass er zu einem kleinen Rinnsal verkommt. Ein Ausflug lohnt sich aber selbst dann auf jeden Fall. Die begehbaren Höhlen sind eine reizvolle Besonderheit des Düden-Wasserfalles. Über diese Höhlen gelangt man direkt unter und hinter die hinabstürzenden Wassermassen. Es ist schon ein Naturschauspiel der besonderen Art, einen Wasserfall „von hinten“ bestaunen zu dürfen. In diese Höhlen gelangt man von oben über eine enge Wendeltreppe oder über Treppen von unterhalb des Wasserfalles. Im Anschluss an die Höhlenwanderung geht es weiter zum Fuß der Fälle. Unten angekommen, kann man auf Bänken an der Felswand eine Pause einlegen, welche besonders an heißen Sommertagen eine Erholung ist. Der Sprühnebel der Wassermengen sorgt hier für eine willkommene Abkühlung. Um dann auf der anderen Seite wieder in den oberen Teil des Parks zu gelangen, muss man den Fluss mittels kleiner Brücken und Stege überqueren. Der untere Wasserfall ist besonders für Urlauber geeignet, die etwas mehr Action suchen. Seine Wassermassen stürzen sich aus mehr als 60 Metern Höhe direkt ins Meer. Er befindet sich ca. 8 Kilometer von Antalya entfernt am Lara-Strand. Dieser Wasserfall bietet einen unvergleichlich schönen Anblick, da er direkt über steile Felsklippen in die Tiefe stürzt.


Hauptseite | Impressum